Mi, 18. Oktober 2017

Motiv weiter unklar

15.08.2015 12:32

33-Jährige von Freund mit Küchenmesser erstochen

Eine 33-jährige Frau ist am Freitagabend im Innsbrucker Stadtteil Höttinger Au offenbar von ihrem Freund in dessen Wohnung erstochen worden. Der 34-Jährige hatte selbst die Polizei angerufen und angegeben, die Frau getötet zu haben. Der Einheimische wurde festgenommen. Er ist laut Polizei seit mehreren Jahren in psychiatrischer Behandlung. Das Tatmotiv ist bislang völlig unklar.

Der Notarzt versuchte die Frau zu reanimieren, berichtete der Leiter des Tiroler Landeskriminalamtes, Walter Pupp. Die 33-Jährige verstarb jedoch noch am Tatort. Sie hatte mehrere Einstiche erlitten. Der Verdächtige hatte sich beim Eintreffen der Polizei in der Wohnung am Innsbrucker Fürstenweg befunden. Er ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde noch am späten Freitagabend verhört.

Wie die Polizei am Samstag bekannt gab, konnte die Tatwaffe - ein größeres Küchenmesser - sichergestellt werden. Das Messer stammt aus der Küche des Wohnungsbesitzers. Am Vormittag wurde der 34-Jährige neuerlich einvernommen. In den nächsten Tagen sei mit einer Entscheidung zu rechnen, ob der Tatverdächtige in Untersuchungshaft genommen oder in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert wird, so Pupp. Die Leiche der 33-Jährigen soll noch am Wochenende obduziert werden. Die Hintergründe der Tat sind völlig unklar. Pupp verwies auf die laufenden Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).