Mi, 13. Dezember 2017

Nach 54 Jahren

14.08.2015 17:01

USA hissen wieder Flagge an Botschaft in Kuba

Die USA haben am Freitag nach mehr als einem halben Jahrhundert wieder die eigene Flagge an der Botschaft in dem sozialistischen Karibikstaat Kuba gehisst. US-Außenminister John Kerry war kurz zuvor als erster US-Außenminister seit 1945 extra nach Havanna gereist.

"Das Ziel all dieser Veränderungen ist, den Kubanern zu helfen, sich mit der Welt zu verbinden und ihr Leben zu verbessern", sagte Kerry, der sich mit einigen Sätzen auf Spanisch auch direkt an die Kubaner wandte. Nach dem Hissen der Flagge stand für ihn ein Treffen mit seinem kubanischen Kollegen Bruno Rodriguez auf dem Programm.

Beide Staaten hatten vor vier Wochen ihre diplomatischen Beziehungen offiziell wieder aufgenommen und ihre Vertretungen in Havanna und Washington zu Botschaften aufgewertet. Über der kubanischen Botschaft weht bereits seit dem 20. Juli die Flagge des Karibikstaates, der seit der Revolution 1959 eine kommunistische Führung hat.

Feierliche Zeremonie in Havanna
Das US-Sternenbanner wurde bei einer feierlichen Zeremonie im Außenhof der Botschaft in der kubanischen Hauptstadt gehisst. Hunderte geladene Gäste und Schaulustige verfolgten das Geschehen vor Havannas Uferpromenade Malecon. An der Feier nahmen auch drei frühere Marineinfanteristen teil, die die Flagge 1961 eingeholt hatten.

Nach der Wiedereröffnung der Botschaften sollen die Beziehungen normalisiert werden. Das ist allerdings ein schwierigeres Unterfangen. Kuba fordert von den USA unter anderem die Aufhebung der Wirtschaftssanktionen und eine Rückgabe des Marinestützpunktes Guantanamo im Osten der Insel. Kerry pochte bei seinem Besuch auf Freiheit und die Einhaltung der Menschenrechte. "Den Menschen in Kuba wäre am besten mit einer echten Demokratie gedient, in der die Menschen ihre Anführer frei wählen können", sagte er. Außerdem fordert seine Regierung ein Rückkehrrecht für Kubaner, die in den USA Asyl erhalten haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden