Sa, 24. Februar 2018

wegen Hitze

14.08.2015 16:00

Turracher See wurde badetauglich

Im Wörthersee schwimmen kann jeder. Aber im Turracher See? Üblicherweise ist dieser (außer im beheizten Bereich des Hotel "Hochschober") eiskalt. Nicht so heuer, das kristallklare Bergwasser "erhitzte" sich auf 20 Grad und machte den Turracher See zum höchstgelegenen Badesee Kärntens. Oder gar Österreichs…

Heute dürfte - sofern die Wetterprognosen stimmen – die letzte Chance bestehen, Einzigartiges auszuprobieren: Schwimmen im Turracher See auf 1800 Meter Höhe. Und das ohne Neoprenanzug, ohne anschließender Verkühlung und ohne das beheizte Seebad des "Hochschobers" zu nutzen.

Karin Leeb, die Chefin des Hotels, nutzt die hitzebedingte Erwärmung des Sees selbst: "Täglich um sieben Uhr morgens schwimme ich eine Runde." Ihr machen es zahlreiche Badegäste nach, die man in die Fluten köpfeln sieht. "Zumeist genau an der steirisch/kärntnerischen Landesgrenze, im Bereich der Halbinsel", so Karin Leeb. Sie könne sich kaum an andere Jahre erinnern, an denen der See so warm gewesen ist. Die Hotelierin: "Vielleicht 2003, als es auch so einen Rekordsommer gab. Aber oft ist das hier nicht der Fall."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden