Di, 12. Dezember 2017

Kickstarter-Erfolg

14.08.2015 12:00

Duschkopf begeistert US-Technologiebranche

Mini-Tröpfchen statt strömender Wasserstrahlen: Ein Start-up aus Kalifornien will einen extrem wassersparenden Duschkopf bauen und begeistert damit die Technologiebranche in dem dürregeplagten US-Bundesstaat. Zu den Unterstützern des Duschkopf-Projekts zählen Apple-Chef Tim Cook und der Chef der neuen Google-Dachgesellschaft Alphabet, Eric Schmidt.

Binnen zwei Tagen sammelte die kleine Firma Nebia über die Crowdfunding-Seite Kickstarter über 1,4 Millionen Dollar ein, obwohl sie nur 100.000 Dollar als Ziel gesetzt hatte. Der Erfolg sei "unglaublich", sagte Nebia-Mitgründer Philip Winter der Nachrichtenagentur AFP.

Das Start-up arbeitet seit über fünf Jahren an dem Duschkopf, der Millionen kleinster Wassertröpfchen versprüht und damit gegenüber herkömmlichen Produkten rund 70 Prozent Wasser sparen soll. Interessenten können den Duschkopf auf Kickstarter für 299 Dollar vorbestellen, ab Mai 2016 soll er ausgeliefert werden.

Bereits seit rund einem Jahr wird der Duschkopf, der in jedem Badezimmer montierbar sein soll, auf den Betriebsgeländen von Apple und Google sowie an der Universität Stanford getestet. Würden alle kalifornischen Haushalte den Duschkopf einbauen, würde dies im Jahr laut Nebia rund 757 Milliarden Liter Wasser und knapp vier Milliarden Dollar sparen.

Schwerste Dürreperiode der Geschichte Kaliforniens
Nebia hat seinen Sitz im kalifornischen San Francisco und damit in unmittelbarer Nähe zum Silicon Valley, Heimat zahlreicher großer US-Technologieunternehmen. Kalifornien, der bevölkerungsreichste Bundesstaat der USA, erlebt derzeit eine der schwersten Dürreperioden seiner Geschichte. Gouverneur Jerry Brown erließ wegen der andauernden Trockenheit drastische Vorschriften zum Wassersparen. In Los Angeles wurden im Kampf gegen den Wassernotstand alle Wasserreservoirs mit einem Teppich aus Plastikbällen überzogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden