Di, 21. November 2017

Coder gesucht

14.08.2015 09:22

NASA plant Smartwatch-App für ISS-Astronauten

Die US-Raumfahrtbehörde NASA sucht Entwickler für eine weltraumtaugliche Smartwatch-App. Das Programm solle von Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS eingesetzt werden und unter anderem Dienstpläne, Warnhinweise und eine Stoppuhr anzeigen, hieß es in der Ausschreibung.

Als Belohnung lobte die NASA 1500 Dollar (rund 1350 Euro) aus. Die Entwickler wurden aufgerufen, ihre Designs auf Grundlage der Smartwatch Samsung Gear 2 zu erstellen. Dazu haben sie vier Wochen Zeit.

Für Smartphones und Tablets bietet die NASA bereits die App "ISSLive" mit aktuellen Informationen zur Raumstation an, künftig sollen aber auch die Astronauten verstärkt in den Genuss irdischer neuer Technologien kommen.

Neben Smartwatches sind auch Cyberbrillen interessant für die NASA. Gemeinsam mit Microsoft will die Raumfahrtorganisation die Holo-Brille HoloLens auf der ISS erproben. Das Projekt erlitt allerdings einen Rückschlag, nachdem für die ISS gedachte Geräte kürzlich bei der Explosion einer Versorgungskapsel zerstört wurden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden