Do, 14. Dezember 2017

"Krone"-Interview

14.08.2015 08:59

Franz Wohlfahrt: "Die Rückschläge gehören dazu"

Austria-Sportchef Franz Wohlfahrt im "Krone"-Interview: Warum Statistiken oft trügerisch sein können und welche Lehren er aus der 2:5-Derbyschlappe zieht. Alle Highlights von der Niederlage gegen Rapid sehen Sie im Video oben.

"Krone": Haben Sie eigentlich schon die Statistik zum Derby gesehen?
Franz Wohlfahrt: Ja, die habe ich gesehen. Sieht alles nach einem ausgeglichenen Spiel aus, aber in der Statistik steht halt nicht drinnen, dass wir leider sehr viele Fehler gemacht haben."

"Krone": Womit wir beim Kern der Niederlage wären – den violetten "Einladungen" an Rapid, Tore zu machen.
Wohlfahrt: Das war nur ein Hauptgrund für das 2:5. Der zweite war, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben. Es ist nicht sehr glücklich gelaufen, am Ende zählt nur das Ergebnis. Ich zolle einerseits dem Gegner Respekt für seine Leistung, andererseits schaue ich ganz genau und ehrlich in uns hinein.

"Krone": Was hat dieser "Blick nach innen" ergeben?
Wohlfahrt: Dass die Niederlage ein weiterer Lernprozess war. Um dorthin zu kommen, wo wir hinwollen, gehört eben noch viel verbessert. Es war jedenfalls ein klares Zeichen dafür, wo die Hebel anzusetzen sind, dass im Training und auf dem Feld noch viel Detailarbeit wartet.

"Krone": Die an sich kritischen Austria-Fans haben die Mannschaft mit Applaus verabschiedet – waren auch Sie von dieser Reaktion überrascht?
Wohlfahrt: Das war für mich sehr positiv, zeigt, dass unsere Fans das Spiel richtig gesehen haben. Wir hatten ja unsere starken Phasen, kämpferisch hat jeder alles gegeben – so etwas honorieren unsere Anhänger.

"Krone": Sie selbst wirken sehr gefasst, aber ganz ehrlich: Tut so eine Derby-Schlappe gar nicht weh?
Wohlfahrt: Weh tut mir nur, wenn ich auf einen rostigen Nagel steige. Für den Sportchef Franz Wohlfahrt heißt es so wie für alle im Verein Ärmel aufkrempeln, die richtigen Lehren aus dem Derby ziehen und hart weiterarbeiten. Der Weg stimmt, die Rückschläge gehören dazu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden