Do, 14. Dezember 2017

Selbst überführt

14.08.2015 08:32

Selfies ließen Handy-Dieb in Frankreich auffliegen

Selbstliebe kann wehtun. Diese schmerzliche Erfahrung musste jetzt auch ein junger Dieb in Frankreich machen. Er hatte mit einem gestohlenen Handy fleißig Selfies geknipst - und landete deswegen umgehend im Gefängnis.

Der 22-Jährige hatte das Mobiltelefon einem Paar in einem Restaurant in Rochefort an der französischen Atlantikküste gestohlen, wie die Regionalzeitung "Sud Ouest" am Donnerstag berichtete. Der Dieb nutzte das Handy anschließend auch für Selfies.

Was er nicht beachtete: Das Mobiltelefon übertrug die Bilder direkt auf den Computer des Bestohlenen. Der 26-Jährige präsentierte die Aufnahmen der Polizei, die den Dieb damit überführen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden