Fr, 24. November 2017

Nach Dachstuhlbrand

13.08.2015 09:43

Arnold-Schönberg-Center vorübergehend geschlossen

Im Zuge der Löscharbeiten nach dem Dachstuhlbrand am Palais Fanto im Wiener Bezirk Landstraße am Mittwochabend wurden Räumlichkeiten des dort untergebrachten Arnold-Schönberg-Centers durch das Löschwasser beschädigt. Die Bibliothek müsse nun generalsaniert werden, so Direktorin Angelika Möser am Donnerstag. Den Bestand konnten die Mitarbeiter allerdings unversehrt in Sicherheit bringen.

Obwohl die mehr als sechsstündigen Löscharbeiten des in Flammen stehenden Dachstuhls drei Stockwerke über den betroffenen Räumen durchgeführt wurden, sei dabei viel Wasser durchgesickert. "Wir haben aber sämtlichen Bestand an Büchern schon davor gesichert. Dafür gebührt allen ein großes Lob, die mitgeholfen haben", so Möser. Auch die Manuskripte aus dem Archiv habe man kurzfristig in Sicherheit bringen müssen, sie konnten allerdings schon wieder zurückgebracht werden.

Bibliothek bleibt länger geschlossen
Die Ausstellungsräume des Schönberg-Centers könnten laut Einschätzung der Direktorin bereits in etwa einer Woche wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Für die Bibliothek wollte Möser noch keine Prognose abgeben. Da man momentan keinen Strom habe, sei auch die Website bis auf Weiteres offline.

Das Schönberg-Center ist seit 1998 zentraler Bewahrungsort des Nachlasses des Komponisten (1874-1951) und öffentliches Kulturzentrum, als Expositur gehört die Gedenkstätte Schönberg-Haus im niederösterreichischen Mödling dazu. Die Privatstiftung arbeitet in den Bereichen Wissenschaft, Ausstellungen, Konzerte sowie in internationalen Kooperationen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden