Do, 18. Jänner 2018

7. Auflage

12.08.2015 20:23

Jungbullen im Clinch mit Bayern und Juve

Man kann getrost von einer Nachwuchs-Königsklasse sprechen, wenn Klubs wie Bayern München, Juventus Turin, Borussia Dortmund und Manchester City eine Mannschaft zur Next Generation Trophy in die Bullen-Akademie in Liefering schicken. Die nun siebte Auflage des U16-Turniers ist aus Salzburger Sicht insofern brisant, als die Jungbullen (zwei Mal Sieger) als erstes Team überhaupt den Titel verteidigen können.

Mit Laimer, der schon Europa League-Luft geschnuppert hat, steht ein ehemaliger "NGT"-Teilnehmer mittlerweile im Salzburger Bundesliga-Kader, dient den Jungen ebenso als Vorbild wie Lazaro, der 2011 sogar zum Spieler des Turniers gekürt worden ist.

Akademie-Leiter Tanner weiß: "Für die Entwicklung unserer Talente ist gerade der Vergleich mit internationalen Topteams von größter Bedeutung." Und damit auch für Kapitän Wallquist. Der Nachwuchs-Teamspieler hat sich schon schlau gemacht: "Mit Juventus und Werder Bremen haben wir zwei große Kaliber in unserer Gruppe. Ich habe im letzten Jahr sehr viele Spiele gesehen und weiß also, was auf uns zukommt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden