So, 17. Dezember 2017

Drama auf der Donau

12.08.2015 16:35

Frau erleidet bei Schifffahrt Hitzekollaps

Dramatische Szenen haben sich am Dienstag während einer Schifffahrt auf der Donau abgespielt. Während die Passagiere der "MS Kaiserin Elisabeth" an Bord von Bratislava nach Wien die frische Brise genossen, wurde eine Frau plötzlich ohnmächtig.

Der Schiffsausflug nach Bratislava hätte ein schöner Tag werden sollen. Unvergesslich wird er für eine Türkin und ihre Familie auch bleiben, aber leider im negativen Sinn. Denn die Frau wirkte durch die Hitze zunächst ein bisschen müde - schließlich kollabierte sie sogar.

Mit an Bord war auch "Krone"-Experte Amer Albayati. "Unter den Ausflugsgästen war ein Krankenpfleger. Er hat sofort reagiert und Erste Hilfe geleistet", so der Islam-Insider. Vermutlich habe die Frau bei der Hitze zu wenig getrunken.

Bald konnten sämtliche Anwesende jedoch aufatmen, als die Ausflüglerin ihre Augen wieder öffnete. Sie wurde danach mit der Rettung in das nächste Krankenhaus transportiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden