So, 17. Dezember 2017

Terrassentüre offen

12.08.2015 16:03

Einbruchsdiebstahl in Klagenfurt

Weil er etwas Abkühlung in seiner Wohnung haben wollte, wurde ein Unternehmer in Klagenfurt zum Opfer von dreisten Dieben: Der 51-Jährige hatte über Nacht die Terrassentüre seiner Wohnung offen gelassen. Während er in seinem Bett seelenruhig schlief, schlugen die Langfinger leise und schnell zu.

Der Mann hatte gehofft durch die offene Türe etwas kühle Luft in die Wohnung im Erdgeschoss zu bekommen. Die Kriminellen haben das als Einladung verstanden: Sie schlichen sich in der Nacht in die Wohnung des Mannes. Die unbekannten Täter stahlen Bargeld, eine Armbanduhr sowie eine Stange Zigaretten. Der 51-Jährige hatte von alldem nichts mitbekommen. Er hatte geschlafen und den Diebstahl Mittwochmorgen entdeckt und Anzeige erstattet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. "Trotz der vorherrschenden Hitze sollten Balkon- und Terrassentüren nicht einfach offen gelassen werden", appelliert eine Klagenfurter Polizistin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden