Sa, 16. Dezember 2017

"Krone"-Ombudsfrau

12.08.2015 12:45

Fußmarsch statt Taxifahrt für betagte Wienerin

Dass man von einem Taxi nicht immer an sein Ziel gebracht wird, musste eine 90-jährige Wienerin erfahren. Weil es zwischen Fahrer und Kundin ein Missverständnis hinsichtlich der Zieladresse gab, musste die betagte Leserin vorzeitig aussteigen...

Friedhilde N. lebt in einem Wiener Pensionistenwohnhaus und ist mit ihren 90 Jahren noch rüstig. Nur ihre Beine machen nicht mehr so mit, wie sie es möchte. Deshalb fährt die Wienerin zu ihren Friseurbesuchen immer mit dem Taxi. Auch für ihren Termin Anfang August bestellte Frau N. ein Taxi und dachte, dass sie - wie sonst auch - problemlos zu ihrem Friseur kommen würde - doch weit gefehlt. "Ich stieg in das Fahrzeug und nannte dem Fahrer die Adresse, die nur sieben bis zehn Autominuten von mir entfernt im selben Bezirk liegt. Während der Fahrt entgegnete mir der Lenker dann, dass diese Adresse aber in einem anderen Bezirk liegen würde. Ich meinte daraufhin, dass er die Anschrift wohl falsch verstanden hat oder mit einer ähnlich klingenden verwechselt und sagte ihm dann, wo er genau fahren muss", so die Leserin weiter.

Doch der Fahrer war von den Einwänden unbeeindruckt. Weil Frau N. aber nicht locker ließ, blieb der Lenker plötzlich stehen und bat die Pensionistin an der Hauptstraße auszusteigen. "Gott sei Dank war das in der Nähe des Friseurs. Ich habe das letzte Stück dann per Fußmarsch mit meinem Gehstock bewältigen müssen und kam äußerst erschöpft und zu spät im Geschäft an", war die Wienerin sauer. Verärgert über das Verhalten und die Uneinsichtigkeit des Fahrers wandte sich die Pensionistin an die Ombudsfrau.

Das Taxi-Unternehmen 31300 reagierte auf Anfrage umgehend und bedauerte den Zwischenfall sehr. Der Lenker habe angegeben, dass es zwischen ihm und der Kundin ein Missverständnis hinsichtlich der Zieladresse gegeben habe. Für die entstandenen Unannehmlichkeiten hat man sich bei Frau N. bereits entschuldigt und ihr als Wiedergutmachung einen Gutschein für ihre nächste Taxifahrt zukommen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden