Sa, 16. Dezember 2017

Crash beim Abbiegen

12.08.2015 11:02

Autounfall fordert fünf teils schwer Verletzte

Ein 64-jähriger Wiener hat am Dienstag in der Obersteiermark einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der Autolenker wollte links abbiegen und übersah einen entgegenkommenden Pkw mit einem 26-Jährigen am Steuer. Die Fahrzeuge kollidierten, wobei der Wagen des jüngeren Lenkers noch gegen einen dritten Pkw geschleudert wurde. Die zwei Mitfahrerinnen des Wieners wurden schwer verletzt, die drei übrigen Unfallbeteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der 64-Jährige gegen 15 Uhr auf der B20, der Mariazeller Straße, von Thörl kommend in Richtung Aflenz unterwegs. Als er auf die L136, die Aflenzerstraße, einbiegen wollte, kam es zur Kollision mit dem 26-Jährigen aus Thörl.

Dessen Auto wurde gegen den Wagen eines 62-Jährigen geschleudert, der gerade auf der Abbiegespur stand. Die 70-jährige Ehefrau des Wieners und eine 75-jährige Beifahrerin wurden vom Roten Kreuz mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Die drei Autofahrer kamen mit leichten Verletzungen davon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden