Fr, 24. November 2017

New York Jets

12.08.2015 10:11

Teamkollege bricht NFL-Quarterback den Kiefer

Skandal in der National Football League (NFL)! Ein Zwischenfall in der Kabine der New York Jets sorgt aktuell für Schlagzeilen. Abwehrspieler Ikemefuna Enemkpali versetzte bei einem Streit seinem Quarterback Geno Smith einen derart festen Faustschlag, dass der Spielmacher einen doppelten Kieferbruch erlitt. Somit müssen Jets schon in der Saisonvorbereitung einen herben Rückschlag hinnehmen.

Als das Team von der Auseinandersetzung erfuhr, wurde Enemkpali umgehend suspendiert. Smith hingegen muss operiert werden und wird wohl sechs bis zehn Wochen ausfallen.

„Total kindische Angelegenheit“
"Es war eine total kindische Angelegenheit. Sechstklässler hätten das geregelt bekommen", bestätigte der verärgerte Jets-Coach Tedd Bowles die Meldung. Grund für diesen Streit soll eine nicht beglichene Rechnung über 600 Dollar sein. Enemkpali hatte seine Teamkameraden inklusive Smith zu einem Football-Camp in seinem Heimatstaat Texas eingeladen und ihnen die Flüge bezahlt. Da der Quarterback aber nicht auftauchte, forderte der Abwehrspieler nun sein Geld zurück. Nebenbei angemerkt: Smith verdient in dieser Saison 1,5 Millionen Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden