Sa, 16. Dezember 2017

Gut Krumfelden

11.08.2015 16:03

Viele wollen helfen

Rund 100 Menschen, hauptsächlich Familien, sind derzeit im Zeltlager auf Gut Krumfelden – damit erfüllt Althofen die vorgegebene Zwei-Prozent-Quote. Bürgermeister Alexander Benedikt: "Die Althofener sind wahnsinnig hilfsbereit!" Warme Kleidung und Spielsachen kann man am Bauhof abgeben.

Großeltern und Eltern, Jugendliche, (Klein-) Kinder und Säuglinge – 100 Kriegsflüchtlinge finden derzeit Unterschlupf auf Gut Krumfelden. Einige mehr werden noch erwartet, sie reisen aufgrund der Hitze meist bei Nacht an. Platz gäbe es für 400.

"Das verunsichert uns schon", gibt Bürgermeister Alexander Benedikt zu. Aber: "Die Althofener sind hilfsbereit. Jemand brachte ein Planschbecken vorbei, Dreiradler, Fahrräder und Fußbälle haben wir auch schon gesammelt – die Kinder haben sich riesig gefreut! Insgesamt sind die Menschen im Zeltlager sehr, sehr dankbar." Hilfe bieten die Althofener auch beim Aussortieren und Anliefern der gesammelten Spenden an. Benedikt: "Die Organisation läuft gut!"

Eine Koordinationsstelle wurde bereits eingerichtet, Hilfsbereite informieren sich unter 04262 22 88 19. Spenden können am Bauhof im Industriezentrum Süd abgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden