Fr, 17. November 2017

Mit Laserpointer

11.08.2015 08:47

Heli-Pilot bei Landeanflug auf Spital geblendet

Unbekannte haben am Montagabend im steirischen Hartberg den Piloten eines Rettungshubschraubers mit einem Laserpointer ins Visier genommen. Der Heli befand sich gerade im Landeanflug auf das LKH Hartberg. Der Pilot wurde dabei zwar stark geblendet, konnte den Hubschrauber dennoch sicher landen. Die Polizei fahndet nun nach den Tätern.

Zu der überaus gefährlichen Attacke kam es in den Abendstunden gegen 21.15 Uhr. Der Pilot des Rettungshubschraubers C16 hatte gerade zur Landung auf dem Krankenhaus angesetzt, als ihn plötzlich ein greller, grüner Lichtstrahl im Gesicht traf. Das Spiel wiederholte sich danach mehrmals, der Pilot sowie ein Sanitäter, der sich ebenfalls an Bord des Helis befand, wurden stark geblendet.

Trotz der schweren Beeinträchtigung gelang dennoch eine sichere Landung am Dach des Spitals. Laut Polizei dürfte sich der Täter mit seinem Laserpointer im Bereich des Ringkogels postiert gehabt haben. Die Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden