So, 17. Dezember 2017

Schulstart!

28.08.2015 09:11

Tipps für die ersten Tage im neuen Schuljahr

Die Ferien sind vorbei, nun heißt es wieder: zurück auf die Schulbank. Damit diese ersten Tage und Wochen gut überstanden werden und ein erfolgreicher Start ins neue Schuljahr stattfindet, helfen einige Tipps.

Vor dem ersten Tag
Überprüfen Sie die Zeitpläne für den Schulstart am ersten Tag. Ihr Kind sollte sich am Vorabend bereits das Gewand herauslegen, das es anziehen möchte. Auch die Schultasche ist am besten schon fertig gepackt: Ein Federpennal mit gespitzten Stiften, Füllfeder und funktionierenden Kugelschreibern ist auch am ersten Tag schon wichtig. Geben Sie Ihrem Kind eine dünne Mappe bzw. Klarsichtfolie mit, damit es die Zettel, die es am ersten Tag üblicherweise bekommt, in nicht zerdrücktem Zustand nach Hause bringt. Auch ein kleines Notizheft sollte schon in der Schultasche sein, damit (natürlich noch nicht für Taferlklassler), wichtige Notizen gemacht werden können. Denken Sie auch an eine Packung Taschentücher, die Geldbörse, sowie - je nach geplanter Dauer des ersten Tages - eine kleine Jause und ein Getränk.

Nach dem ersten Tag
Wenn Sie berufstätig sind, ist es einfacher, Sie nehmen sich diesen Tag oder zumindest den Nachmittag frei. Ihr Kind wird eine Liste an Dingen bekommen haben, die besorgt werden müssen. Denken Sie sich in Ruhe durch, was eventuell zusätzlich gebraucht werden wird: Klebeetiketten für die Bücher, Einbände für die Hefte, Schutzfolien zum Büchereinbinden, ein neues Lineal oder Geo-Dreieck, ein neuer Radierer. Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie in der ersten Woche immer wieder einkaufen gehen werden müssen, da es speziell in höheren Schulen ein wenig dauert, bis Ihr Kind jedes Fach einmal gehabt hat und der Lehrer seine Bestellung aufgeben konnte.

Stundenplan
Meistens sind in den ersten ein bis zwei Wochen die Stundenpläne noch nicht fix. Besorgen Sie sich daher einen Tischkalender oder einige Stundenplanblätter aus dem Papierhandel, damit Ihr Kind den Überblick behält, wann es was mitnehmen muss. Klassiker ist hier sicher der vergessene Turnbeutel.

Unterschriften
Fragen Sie Ihr Kind in den ersten zwei Wochen täglich, ob irgendwelche Unterschriften gebraucht werden oder ob irgendetwas gezahlt werden muss. Ihr Kind denkt in der Aufregung der ersten Tage vielleicht nicht von selbst daran, dass im Mitteilungsheft eine Information steht oder ein Zahlschein ausgeteilt wurde.

Hausübungen und Lernen
Das Wiedereinfinden in den normalen Schulalltag kann in den ersten Tagen mühsam sein. Und nicht selten geben Lehrer wirklich schon nach einigen Tagen die ersten Übungen auf. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind von Anfang an mitlernt und seine Hausaufgaben ernst nimmt, auch wenn ihm vielleicht der Sinn noch nicht danach steht. Denn Versäumnisse in diesen ersten Wochen können sich gerade bei schlechteren Schülern durch das ganze Semester durchziehen. Besorgen Sie sich auch gleich zu Beginn Lösungshefte für die diversen Aufgabenbücher, die Ihr Kind bekommen hat. So sind das Üben mit dem Kind und das Kontrollieren der Hausübungen leichter möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden