So, 19. November 2017

„Bobi“ als Superstar

09.08.2015 17:03

Wilder Delfin sorgt bei Urlaubern für Entzücken

"Er ist da!", hallt es quer über den Campingplatz AdriaSol in Novigrad (Dalmatien) an der kroatischen Küste. Die Gäste von Christian Gruber aus Wien, Inhaber der schmucken Anlage, stürmen an den Strand. Seit Wochen sorgt hier ein wilder Delfin für Entzücken.

Obwohl: Wild trifft auf "Bobi" - so wurde der Meeressäuger von seinen Fans getauft - nicht wirklich zu. "Er kommt ganz nah ans Ufer und lässt sich sogar streicheln", ist selbst Gruber überrascht. "Wir hatten in der Bucht schon öfter Delfine, die meisten waren aber immer nur kurz hier."

Doch Bobi scheint es zu gefallen, er sucht geradezu den Trubel. Mutige Touristen wagen das gemeinsame Bad mit dem Delfin, sie schießen Fotos. Doch Gruber warnt: "Trotz aller Zutraulichkeit darf man nicht vergessen, dass es sich um ein Wildtier handelt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).