Do, 14. Dezember 2017

Sichtung in OÖ

09.08.2015 12:42

Herrenloses Känguru gibt Rätsel auf

Erneut sorgt ein Känguru für Aufregung in Oberösterreich. Nach dem Wirbel um Ausreißer "Anton", der im Vorjahr aus seinem Gehege entkommen war, hatte nun ein Wanderer am Freitag in St. Oswald bei Haslach in der Nähe eines Kukuruzfeldes eine "unheimliche" Begegnung mit einem Beuteltier. Wem es gehören könnte, ist völlig unklar.

Der Tourist wollte am Freitagabend einen gemütlichen Spaziergang auf der Steilstufe des Schwemmkanals in St. Oswald machen, als er plötzlich seinen Augen nicht trauen wollte: Bei einem Maisfeld stand ein Känguru in der idyllischen Mühlviertler Landschaft – und das in einer Entfernung von nur zehn Metern.

Dann sprang es wieder davon. Noch ist völlig unklar, wem das Beuteltier gehören könnte, im etwa 20 Kilometer entfernten Tierpark Altenfelden wird jedenfalls keines vermisst.

Dass solche Exoten bei uns gar nicht so selten sind, zeigt auch der Fall von Känguru "Anton", der in Waldzell aus einem Gehege ausgebüxt und erst Monate später in einem Garten in Maria Schmolln wieder aufgetaucht war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).