Sa, 18. November 2017

Bis zu 38 Grad

09.08.2015 11:51

Weiterhin kein Ende der Hitzewelle in Sicht

Die Hitzewelle hat auch in der kommenden Woche besonders den Osten Österreichs fest im Griff. Der heißeste Tag wird laut aktueller Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) der Donnerstag, an dem Temperaturen um die 38 Grad erwartet werden.

Dass der Hitzerekord für den heurigen Sommer von 38,3 Grad in den nächsten Tagen fällt, ist durchaus möglich. Spitzenreiter am Samstag war St. Pölten mit 37,3 Grad.

Und es bleibt heiß: Am Montag scheint wieder den ganzen Tag die Sonne. Lediglich über den Bergen im Westen des Landes und am Alpenhauptkamm sind am Nachmittag isolierte Wärmegewitter möglich. Am Alpenostrand weht mäßiger Süd- bis Südostwind, sonst bleibt der Wind meist schwach. Die Frühtemperaturen reichen von 15 bis 24 Grad, die Tageshöchsttemperaturen liegen von West nach Ost zwischen 28 bis 37 Grad.

Auch am Dienstag ist es im Großteil des Landes wieder sonnig und tagsüber sehr heiß. Lediglich im Westen gibt es einige Wolken und auch ein paar Regenschauer und Gewitter. Am Alpenhauptkamm sind am Nachmittag ebenfalls vereinzelt Gewitter möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig meist aus Nordost bis Süd. Die Frühtemperaturen erreichen 15 bis 24 Grad, die Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 28 bis 37 Grad.

Am Mittwoch wird es ebenfalls wieder sonnig und oft sogar wolkenlos. Jedoch bilden sich vor allem nachmittags erneut über den Berggipfeln Quellwolken. Die Wahrscheinlichkeit für das eine oder andere Wärmegewitter ist im Südwesten, etwa in Osttirol und Oberkärnten, am größten. Der Wind weht nur schwach. Die Temperaturen umspannen in der Früh 14 bis 24 Grad, nachmittags 27 bis 37 Grad, im Osten bleibt es am heißesten.

Donnerstag: Unter Hochdruckeinfluss präsentiert sich vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang das Wetter von seiner strahlend sonnigen und vor allem trockenen Seite. Quellwolken bleiben nachmittags auch über dem Bergland selten. Der Donnerstag wird der heißeste Tag der Woche mit Tiefstwerten in der Früh zwischen 17 und 25 Grad. Im Tagesverlauf erwärmt sich die Luft auf 28 bis 38 Grad.

Nach einem sonnigen Start am Freitag werden ab Mittag die Quellwolken vom Berg- und Hügelland ausgehend wieder mächtiger. Bis zum Abend enden diese vor allem im Westen sowie entlang des Alpenhauptkammes in Richtung Osten in teils kräftigen gewittrigen Regenschauern. Dazu weht der Wind schwach bis mäßig, im östlichen Flachland örtlich auch lebhaft aus Ost bis Südwest. Von 16 bis 25 Grad während der Morgenstunden erwärmt sich die Luft im Tagesverlauf auf 27 bis 37 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden