Mi, 13. Dezember 2017

Legende im Interview

09.08.2015 08:28

Andi Herzog: So kommt Rapid in Champions League

So kann Rapid in die Champions League kommen! Rapid-Legende Andi Herzog nahm sich in den USA für ein Telefon-Interview mit sportkrone.at Zeit und erklärte, wie der Rekordmeister Schachtjor Donezk ausschalten könnte – und was das große Ziel seines Stammvereins sein muss: Nämlich, die Vormachtstellung von Red Bull Salzburg zu knacken!

Österreichs ehemaliger Team-Kapitän und nunmehriger Betreuer des Olympiateams der USA hält sich in Sachen Rapid natürlich immer auf dem Laufenden: "Wenn möglich, schaue ich mir die Spiele auch an. Die Heimpartie gegen Ajax hab ich gesehen. Das Ergebnis vom Auswärtsspiel hab ich direkt nach dem Aussteigen aus dem Flieger gehört. Da hat mein Herz natürlich gelacht."

Weil er den Grün-weißen jetzt auch noch mehr zutraut. "Schachtjor Donezk ist ein schwerer Gegner. Wenn die ihren Star um 30 Millionen an die Bayern verkaufen, kann man sich ausrechnen. Dass sie für entsprechenden Ersatz gesorgt haben. Meine Hoffnung: Die Umbauten im Team sind vielleicht noch nicht ganz abgeschlossen. Rapid muss den Schwung mitnehmen, auch wenn die Situation - schon mit einem Bein in der Champions League zu stehen - eine sehr extreme ist."

"Die Rapid-Fans sind der Hammer!"
Weitere Pluspunkte für Rapid im Kampf um die Champions League? "Die Fans sind der Hammer! Da braucht man nicht zu diskutieren. Sie pushen die Spieler enorm. Man muss sich vorstellen, dass Salzburg seit Jahren mehr Geld hat und dann kommen Teams mit Tradition und schalten Ajax aus, während Salzburg verliert."

Und die Rapid-Elf - wer gefällt ihm da besonders? "Das ganze Team ist schwer in Ordnung. Rapid hat immer gute Junge. Egal, ob man sie geholt oder selbst produziert hat. Aber Louis Schaub gefällt mir, Schobesberger sowieso auch."

Auch Trainer Zoran Barisic imponiert Herzog: "Er hat eine tolle Vor-Saison als Beweis für seine gute Arbeit. Und jetzt ist Rapid noch stärker. Er konnte auch - relativ - in Ruhe werken. Weil die Austria derzeit schlecht ist, daher also in Wien kein Druck kommt - und weil Salzburg ja jedes Jahr Meister werden muss."

"Salzburgs Vormachtstellung muss geknackt werden"
Herzog weiß, wohin sich Rapid orientieren muss: "Irgendwann muss man beginnen, die Vormachtstellung von Salzburg zu knacken!"

Er selbst will mit dem U-23-Team der Amis im Oktober voll zuschlagen: "Da steigt die Olympia-Quali, die ich mit den Jungs erreichen soll. Zwei Vierer-Gruppen machen sich ein Turnier aus, bei dem die Top-2 am Ende fix in Rio sind." Andi wohnt in den USA immer im Hotel: "Jetzt waren wir gerade vier Tage auf Trainingscamp in Los Angeles. Die Burschen sind schwer in Ordnung."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden