Mo, 20. November 2017

Bank im Visier

07.08.2015 17:53

Räuber in Badeschlapfen nach Überfall entwischt

Ein Räuber in Badeschlapfen hat Freitagmittag eine Bank im Wiener Bezirk Meidling überfallen und ist danach mit Beute in unbekannter Höhe geflüchtet. Die Suche nach dem Flüchtigen - auch mit Unterstützung der WEGA und Cobra - verlief bislang erfolglos. Nach dem Täter wird weiter gefahndet.

Um 12.26 Uhr wurde in einer "Bank Austria"-Filiale in der Hetzendorfer Straße Alarm ausgelöst. Ein mit einem roten Tuch maskierter und einem weißen Jogginganzug bekleideter Mann hatte am Kassenschalter vorgegeben, unter seiner Jacke eine Schusswaffe zu tragen.

Der Täter - laut Zeugenangaben ungefähr 1,60 Meter groß und vermutlich ausländischer Herkunft - forderte mit Nachdruck Geld. Nachdem er das Geforderte erhalten hatte, stopfte er die Beute in ein mitgebrachtes grünes Plastiksackerl und rannte zu Fuß davon.

Cobra und WEGA im Einsatz
Zunächst ging die Polizei jedoch aufgrund von Hinweisen seitens von Passanten davon aus, dass sich der Gesuchte womöglich in eine Wohnung in dem Gebäude, in dem sich auch die Bankfiliale befindet, geflüchtet hat. Einsatzkräfte der Cobra und der WEGA rückten daraufhin ebenfalls an und nahmen das Haus genau unter die Lupe. Den Täter konnte sie dabei jedoch nicht entdecken. Die Fahndung läuft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden