Mo, 18. Dezember 2017

Der erste Trailer

07.08.2015 10:33

"By the Sea": Pitt und Jolie wieder vereint

Drei Monate vor dem Kinostart wurde jetzt der erste Trailer zu "By the Sea", Angelina Jolies dritter Regiearbeit und zweiter Zusammenarbeit mit Ehemann Brad Pitt, veröffentlicht. Der Film zeigt die beiden Hollywoodstars als Paar in der Krise, eingefangen vom österreichischen Kameramann Christian Berger (Oscarnominierung für "Das weiße Band"). Das Ehedrama soll am 13. November in die US-Kinos kommen.

"By the Sea" ist der erste Film, in dem Jolie und Pitt seit "Mr. and Mrs. Smith" (2005) wieder gemeinsam vor der Kamera stehen. Jolie, die zuvor "In the Land of Blood and Honey" und "Unbroken" inszenierte, hat für "By the Sea" auch das Drehbuch geschrieben.

Pitt spielt einen amerikanischen Schriftsteller, der mit seiner Frau (Jolie) in einem idyllischen Küstenort im Frankreich der 1970er-Jahre ankommt. Statt Idylle herrscht zwischen den beiden jedoch Distanz und Abneigung, die sich in handfesten Streits äußert. In weiteren Rollen sind die Schauspieler Melanie Laurent, Niels Arestrup, Melvil Poupaud und Richard Bohringer zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden