So, 19. November 2017

Bei Trauner Kreuzung

07.08.2015 07:45

Neuer Standort: Asyl-Container auch in Pasching!

In Ohlsdorf und Mondsee sind die Container für Flüchtlinge bald bezugsfertig, im Hintergrund läuft die Suche nach weiteren Plätzen. Die "OÖ-Krone" erfuhr jetzt, dass auch Pasching ein Quartier für 50 Asylwerber bekommt. Aufgestellt werden die Boxen neben einem Wald auf einem Grund der Stadt Linz.

Sowohl das Grundstück als auch die 35 Container sind im Besitz der Stadt Linz: Die Boxen waren während der Umbauarbeiten an einer Schule als provisorische Klassenzimmer in Verwendung. "Jetzt werden sie nicht mehr benötigt. Daher haben wir die Container dem Land für die  Unterbringung von Flüchtlingen angeboten", heißt es aus dem Büro des Linzer Vizebürgermeisters Christian Forsterleitner (SPÖ). Aufgestellt werden die Boxen, die 50 Asylwerbern Platz bieten sollen, westlich der Kremstal-Bundesstraße bei der großen Kreuzung mit der Wiener Bundesstraße - also mitten in einem Betriebsbaugebiet unweit der PlusCity. Der Paschinger Bürgermeister Peter Mair sagt zur "Krone: "Es wurde vorab geprüft, ob Wasser- und Stromleitungen verlegt werden können. Und das ist möglich." Ein Problem mit diesen Flüchtlings-Containern auf seinem Gemeindegebiet hat der SPÖ-Politiker nicht: "In Zeiten wie diesen muss es einfach Solidarität geben."

Land sucht nach weiteren Standplätzen für Container
Die besagten Container stehen derzeit auf einem Lagerplatz in der Poststraße und sollen in den nächsten Wochen auf der freien Fläche direkt neben einem Wald aufgestellt werden. "Bis Mitte September wollen wir an diesem Standort 50 Flüchtlinge unterbringen", bestätigt das Büro von Landesrätin Gertraud Jahn (SPÖ). Derzeit läuft die Suche nach weiteren möglichen Container-Standplätzen in Oberösterreich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden