Sa, 18. November 2017

Opfer ohne Geld

06.08.2015 15:44

Tatort Supermarkt: Taschen gestohlen

Sie lauern zwischen den Verkaufsregalen und schlagen blitzschnell zu: Unbekannte Täter haben in Wiener Neustadt zwei Pensionistinnen die Handtaschen gestohlen. Polizisten warnen jetzt vor weiteren Straftaten: "Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt lassen! Die Täter warten sicher weiterhin nur auf ihre Chance."

Einen Liter Milch oder ein Packerl Butter holen sich die Betroffenen gerade. Wenn sie dabei ihre Einkaufswagen unbeobachtet lassen, schlägt die Stunde der gemeinen Diebe. Blitzschnell schnappen sich die unbekannten Täter Handtasche oder Geldbörse ihrer Opfer – und schlendern dann aus dem Geschäft. "Zuletzt haben Verdächtige in zwei Supermärkten in Wiener Neustadt auf diese Weise Geld und wichtige Dokumente erbeutet", berichtet ein Polizist. Die beiden Pensionistinnen (64 und 75 Jahre alt) erstatteten daraufhin Anzeige.

Eindringlicher Tipp der Kriminalisten: "Beim Einkaufen sollte man seine Wertsachen wirklich immer im Auge behalten!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden