Mo, 11. Dezember 2017

Schwimm-WM in Kasan

06.08.2015 13:43

Weitere Enttäuschungen für Lisa Zaiser und Co.

Die Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan sind aus heimischer Sicht weiterhin sehr enttäuschend verlaufen. Auch am Donnerstag überstand kein heimischer Starter seinen Vorlauf. Für Birgit Koschischek reichte es über 100 m Kraul in 56,40 Sekunden nur zu Rang 39. Die Damen-Staffel über 4 x 200 m Kraul schwamm in 8:05,23 Minuten Nationalteam-Rekord und belegte den 13. Platz.

Dies reichte allerdings weder für das Finale der besten Acht, noch für die angepeilte direkte Olympia-Qualifikation. Dazu hätte das Quartett Lisa Zaiser, Claudia Hufnagl, Lena Kreundl und Jördis Steinegger rund 3,5 Sekunden schneller schwimmen müssen, um einen Platz in den Top-12 zu erreichen. Somit bleibt nur noch die Hoffnung, eines der vier verbleibenden Tickets für Rio über ein Zeit-Ranking (Stichtag: 31. Mai 2016) zu ergattern."Die Mädchen waren natürlich nach dem knappen Scheitern etwas enttäuscht, aber auch sehr positiv gestimmt für die Zukunft", so OSV-Delegationsleiterin Vicki Grunicke. "Die Chance lebt. Die Mädchen können das schaffen."

Am Freitag versuchen Jördis Steinegger (200 m Rücken) und die Herren-Staffel über 4 x 200 m Kraul die desaströse Bilanz der heimischen Equipe, nach wie vor keine Semifinal-Teilnahme bei den Schwimm-Bewerben, aufzubessern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden