Di, 21. November 2017

Kinder unter Opfern

06.08.2015 08:04

Zehn Verletzte bei Unfall durch Sekundenschlaf

Bei einem schweren Verkehrsunfall infolge von Sekundenschlaf sind am Mittwoch in Tirol zehn Menschen - darunter zwei kleine Kinder - teils schwer verletzt worden. Ein 26-jähriger Italiener war im Gemeindegebiet von Heiterwang offenbar am Steuer eingenickt, geriet mit dem Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Wagen. Dieser wurde danach gegen einen Kleinbus geschleudert.

Eine weitere Lenkerin konnte bei der Karambolage gerade noch rechtzeitig ausweichen, streifte jedoch mit ihrem Fahrzeug die Leitschiene. Sie blieb unverletzt. Die übrigen Unfallbeteiligten hatten nicht so viel Glück: So wurde der 56-jährige Lenker des entgegenkommenden Fahrzeugs aus dem Bezirk Reutte bei der Kollision eingeklemmt und schwer verletzt. Der 26-jährige Italiener sowie seine 21 Jahre alte Schwester auf dem Beifahrersitz zogen sich ebenfalls Verletzungen zu.

Auch alle Insassen des Kleinbusses aus Saudi-Arabien - zwei Kleinkinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren sowie zwei Frauen und drei Männer im Alter zwischen 19 und 32 Jahren - erlitten bei dem Zusammenstoß Verletzungen. Zwei von ihnen wurden im Wrack eingeklemmt und mussten befreit werden.

Die Verletzten wurden an Ort und Stelle von der Rettung erstversorgt und danach per Rettungswagen sowie per Notarzthubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Reutte sowie in nahe Krankenhäuser in Bayern eingeliefert. Auch deutsche Helfer waren am Einsatz beteiligt. Die Unfallstelle war für etwa drei Stunden gesperrt, der Verkehr wurde vorübergehend umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden