So, 19. November 2017

„Reiches Repertoire“

05.08.2015 19:00

Mimik von Pferden gleicht jener von Menschen

Die Mimik ist für die Kommunikation von Pferden äußerst wichtig. Ein Team britischer Forscher hat nun ein Codierungssystem entwickelt, das auf der Muskulatur von Gesichtsteilen wie Lippen, Nüstern und Augen basiert und die gesamte Spanne der Gesichtsausdrücke der Tiere in verschiedenen sozialen Situationen umfasst. Sie fanden 17 einzelne "Aktionseinheiten", wie sie im Fachjournal "PLOS ONE" berichteten.

Zum Vergleich: Bei Menschen gibt es 27 einzelne Gesichtsausdrücke, bei Schimpansen 13 und bei Hunden 16. Die identifizierten Einheiten fassten die Forschenden in einem Katalog zusammen, mit dem auch Pferdelaien zuverlässig die einzelnen Ausdrücke identifizieren konnten.

"Pferde sind sehr visuelle Tiere", erklärte Erstautorin Jennifer Wathan von der Universität Sussex in einer Mitteilung der Hochschule. Die Sehkraft der Steppentiere sei besser als die von Hunden und Katzen. "Uns hat das reiche Repertoire an komplexen Gesichtsbewegungen überrascht und wie ähnlich viele davon denen von Menschen sind."

"Große Palette an Gesichtsausdrücken"
Bisher sei man davon ausgegangen, dass die Mimik von Tieren umso rudimentärer sei, je weiter sie evolutionsgeschichtlich vom Menschen entfernt sind, erläuterte Studienleiterin Karen McComb. "Unser Katalog zeigt auf, dass Pferde, die ein komplexes und flexibles Sozialsystem haben, über eine sehr große Palette an Gesichtsausdrücken verfügen." Dies sei ein Hinweis darauf, dass soziale Faktoren einen wesentlichen Einfluss auf die Evolution der Mimik hätten.

Die mimische Muskulatur hängt bei Säugetieren mit dem siebenten Hirnnerv, dem Nervus facialis, zusammen. Anders als beim Menschen haben jedoch für die Mimik und das Sozialverhalten vieler Tiere auch die Ohren, die durch die äußeren Ohrmuskeln bewegt werden, eine große Bedeutung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden