Fr, 15. Dezember 2017

Attacke überlebt

04.08.2015 15:58

Tierhasser schoss mit Flinte auf Kater "Smokey"

Unfassbar! Ein unbekannter Täter feuerte in Wien-Donaustadt mit einer Schrotflinte auf Stubentiger "Smokey" - eine Kugel schlug im Rücken des Tieres ein. Erst vergangene Woche war auf Kater "Asterix" in Leopoldsdorf bei Wien geschossen worden.

Tatort Wien-Donaustadt: Wie so oft streifte Smokey auf Mäusejagd durch die Gärten des Siedlungsvereins Gänsebrunnen. Doch dann war er blutverschmiert nach Hause geschlichen. "Es hat jemand mit einer Schrotflinte auf ihn geschossen", erzählte Katzenhalterin Sarah P. der "Krone" - die geschockte Tierfreundin brachte ihren Smokey sofort in die Veterinärmedizinische Uni-Klinik. Dort wurde der Stubentiger behandelt.

Polizei ermittelt bereits in ähnlichem Fall
Die 19-Jährige erstattete nach der feigen Schussattacke im Schrebergarten Anzeige bei der Polizei. Die Beamten ermitteln. Erst vergangene Woche war in Leopoldsdorf bei Wien der Kater "Asterix" angeschossen worden. Ein ebenfalls noch unbekannter Täter hatte dem Tier mit einem Luftdruckgewehr eine Kugel in die Brust gejagt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).