Di, 12. Dezember 2017

Turnier in Kitzbühel

03.08.2015 18:47

Youngster Dennis Novak legt Talentprobe ab

Mit einer ausgezeichneten Leistung hat der nächste Schützling von Günter Bresnik am Montag in Kitzbühel eine große Talentprobe abgelegt: Dennis Novak sorgte mit einem hart erkämpften 6:7(2)-6:4-6:1-Erfolg nach 2:11 Stunden über den favorisierten Aljaz Bedene (GBR) für den perfekten Auftakt aus österreichischer Sicht beim Generali Open in Kitzbühel.

Zwei Jahre nachdem sich der 21-jährige Niederösterreicher in Kitzbühel erstmals für einen Hauptbewerb disqualifiziert hatte (Niederlage gegen Andreas Haider-Maurer) klappte es im zweiten Anlauf: Novak, der im Ranking aktuell noch auf Platz 256 liegt, überzeugte mit gutem Aufschlag und starker Vorhand gegen den weit routinierteren Bedene.

"Ich bin megafroh, dass ich das durchgebracht habe", freute sich Novak. "Ich habe in letzter Zeit viele enge Matches bei den Challengern gespielt und immer knapp verloren gegen gute Spieler, die dann ins Finale gekommen sind oder sogar gewonnen haben." Die Leistung, die er auf dem Centre Court von Kitzbühel zeigte, attestierte auch dem zweiten, fast gleich alten Spross aus dem Lager Bresnik eine schöne Zukunft auf der Tour.

"Ich würde schon sagen, dass war eines der besten Matches, das ich gespielt habe. Gegen so einen Spieler, der ist ein sehr guter Sandplatzspieler", so Novak nach dem Sieg über den 199 Plätze besser rangierenden, gebürtigen Slowenen.

Die nächste Hürde für den Sohn eines ehemaligen Regionalliga-Fußballers ist freilich eine sehr hohe: Der als Nummer 3 gesetzte Italiener Fabio Fognini wird wohl am Mittwoch kaum zu bezwingen sein. "Er ist einer der besten Sandplatzspieler, die es gibt, hat heuer zweimal Nadal geschlagen. Das wird eine Supererfahrung für mich und ich freue mich auf das Match."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden