Di, 12. Dezember 2017

Anrainer verärgert

03.08.2015 14:40

Fußballplatz sorgt für Zwist in der Gemeinde

Schwere Vorwürfe erhebt Johann Fossler aus Bad Sauerbrunn gegen die Gemeinde. Diese habe den neuen Fußballplatz teils ohne Genehmigung errichtet und weiters gegen Bauauflagen verstoßen. Ortschef Gerhard Hutter hüllte sich zu den Vorwürfen in Schweigen.

Schon für den Skaterplatz, der dem jetzt eröffneten Fußballplatz weichen musste, habe laut Fossler keine entsprechende Widmung bestanden: "Als ich die Bezirkshauptmannschaft darauf aufmerksam gemacht habe, hieß es nur, das werde jetzt nachgeholt." Fossler habe das Projekt beeinsprucht, da er durch den zu erwartenden Lärm eine massive Beeinträchtigung seiner Lebensqualität befürchtet. "Das Resultat war, dass die Bezirksbehörde der Gemeinde einige Auflagen erteilt, den Fußballplatz aber genehmigt hat."

Doch exakt diese Vorgaben der übergeordneten Stelle seien teilweise nicht befolgt worden. Dafür habe ihn der Bürgermeister mit einer "Unterlassungsaufforderung" vor Gericht gezerrt, das Verfahren sei noch nicht abgeschlossen. "Und als ob das alles noch nicht heftig genug wäre, sind auch noch die Baukosten von rund einer Million auf etwa zwei Millionen Euro explodiert", klagt Fossler an. Ortschef Gerhard Hutter wollte sich nicht schriftlich zu den Vorwürfen äußern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden