Mi, 22. November 2017

Taschengeld von Depp

03.08.2015 09:39

Amber Heard darf monatlich 23.000 Euro verjubeln

Amber Heard bekommt jeden Monat ein Haushaltsgeld von Johnny Depp. Die "Magic Mike XXL"-Schauspielerin erhält angeblich umgerechnet rund 23.000 Euro von ihrem Mann, die sie ausgeben darf, für was immer sie möchte.

Ein Insider berichtete gegenüber dem britischen Magazin "Star": "Das ihr monatlich zur Verfügung stehende Geld haut sie locker auf den Kopf. Angeblich sind das 25.000 Dollar und Johnny Depp würde es nicht wagen, ein Wort dagegen zu sagen, weil er Angst hat, sie zu verlieren."

Für die Fans der 29-Jährigen mag das verwunderlich erscheinen, hat sie doch in der Vergangenheit betont, wie unglaublich unabhängig sie sei. Auf ihr Leben als Ehefrau angesprochen, erklärte Heard: "Nichts hat sich dramatisch verändert. Wir sind jetzt schon eine lange Zeit zusammen, deshalb war es ein ganz natürlicher Prozess. Ich habe ein sehr unabhängiges Gemüt.“ Weiter betonte die Schauspielerin, dass sie ihre Freiheit trotz Ehe auch nicht verlieren wolle, da sie sehr hart für diese gearbeitete habe. Das Taschengeld von ihrem Mann scheint ihre Freiheit aber alles andere als einzuschränken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden