Sa, 25. November 2017

In Traun gestürzt

03.08.2015 07:16

Beherztes Trio rettet 86-Jährige vor dem Ertrinken

Drei junge Schutzengel haben einer 86-jährigen Frau aus dem oberösterreichischen Wels das Leben gerettet. Die Seniorin hatte an der Traun in Thalheim Enten gefüttert, war ins Wasser gefallen und klammerte sich an ein Gebüsch. Nach einer Stunde kamen drei Burschen vorbei, hörten die Hilferufe und zogen die erschöpfte Welserin aus dem Fluss.

Die Frau war am Samstagabend am sogenannten Spitz am Ende des Radweges die Traun entlangspaziert, um die Enten zu füttern. Gegen 22.30 Uhr machte sie sich auf den Heimweg, bemerkte aber, dass sie das übrig gebliebene Brot liegen gelassen hatte, und kehrte um. "Uns hat sie später gesagt, dass sie auch noch Tabletten nehmen wollte, dazu Wasser gebraucht hat und sich übers Ufer gebeugt hat", erzählt Maschinenmechaniker Simon Brandtmayr (21) aus Wels, der zusammen mit seinen beiden Freunden Simon Gruber (22) und Markus Reder (22) plötzlich Hilferufe gehört hatte.

"Es war wirklich ein hundertprozentiger Zufall, es ist doch ein sehr abgelegenes Platzerl. Wir wollten dort ein Bier trinken, da hörten wir plötzlich die Hilferufe. Und sahen, dass jemand im Wasser liegt", erzählt Brandtmayr. Gemeinsam zogen die drei jungen Männer die bereits völlig entkräftete Frau aus dem Wasser. "Das war für uns eine Selbstverständlichkeit", so der 21-Jährige. Bis die alarmierten Einsatzkräfte eintrafen, redete das Trio beruhigend auf die aufgeregte 86-Jährige ein. Sie wurde unterkühlt ins Klinikum Wels gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden