Do, 23. November 2017

Besuch in Spielberg

02.08.2015 19:42

Milliardär flog Douglas und Zeta-Jones ein

Zuletzt war Michael Douglas 1998 beim Grand Prix von Österreich in der Steiermark. Seither ist ein bisserl Zeit vergangen. Nicht nur die Rennstrecke in Spielberg hat sich verändert. Auch im Leben des zweifachen Oscar-Preisträgers ("Wall Street") hat sich einiges getan. So war etwa Catherine Zeta-Jones (45) vor 17 Jahren noch nicht die Ehefrau an der Seite des mittlerweile 70-jährigen US-Stars.

Gut möglich also, dass er seiner Liebsten einiges über Land und Leute erzählen konnte. Zwar spielte das Wetter nicht mit. Aber der steirische Regen vermochte dem Paar, das per Privatjet ihres Freundes, Textil-Milliardär Lawrence Stroll (56) von Nizza nach Graz eingeflogen worden war, nicht die Stimmung zu vermiesen.

Ganz im Gegenteil: Besonders die regennasse Fahrbahn und der damit verbundene Rennantritt von Strolls 17-jährigem Sohn Lance - er soll, wenn's nach dem Papa geht, 2017 in der Formel 1 seine Kreise ziehen - sorgten für VIP-Begeisterungsstürme auf der Ehrentribüne.

Für die Analyse brauchte man in diesem Fall kein Niki Lauda zu sein: Douglas schien begeistert. Zeta-Jones' Euphorie könnte ruhig noch ein wenig "Tuning" in der "Pits" vertragen. Seine Begeisterung für schnelle Autos kann seine Ehefrau nicht ganz teilen. Aber wer weiß, vielleicht lässt sich Catherine Zeta-Jones von ihrem Michael Douglas bis zum nächsten Besuch in der Steiermark noch überzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden