Sa, 18. November 2017

Vorläufe ausverkauft

02.08.2015 19:59

Kasan: Die Schwimm-WM im Fußball-Stadion

Die Schwimmer haben in Kasan für ihre WM sogar die Fußball-Stars aus der Arena gekickt! Dort, wo sonst Rubin seine Heimspiele vor bis zu 45.000 Fans bestreitet (und deshalb nächsten Donnerstag gegen Sturm Graz ins alte Zentralstadion beim Kasaner Kreml ausweichen muss), steigen die Beckenbewerbe dieser WM – unter phantastischen Bedingungen und einer einmaligen Atmosphäre!

"Als ich in die Arena gekommen, ist mir das Herz stehen geblieben, habe ich weiche Knie bekommen!", bekannte Felix Auböck, der in Kasan seine erste WM  absolviert. Kein Wunder: Die steilen Rängen rund um das mobile, unter einem Sonnensegel befindliche  50-m-Becken  waren  am ersten Vormittag schon mit 15.000 Fans ausverkauft, die für ein Höllenspektakel  sorgten – wie in einem Fußball-Stadion halt! Auböck, noch 18, schwamm  aber über 400 m Kraul  mit 3:50,04 als 20. gleich persönliche Bestzeit. Montag will er über 200 m Kraul ins Semifinale kommen.

Aufwärmen in der Kurve der Rubin-Ultras
Was die EM-Dritte Lisa Zaiser über 200 m Lagen als 19. knapp verpasste, aber mit ihrer Jahresbestzeit von 2:13,90 (und schon zum vierten Mal das Olympia-Limit) zufrieden war: "Das gibt mir auf  dem Weg nach Rio echtes Vertrauen!" Zaiser schwärmte auch über die Bedingungen in der Kasan Arena, die bei der Fußball-WM 2018 auch Spiele sieht. "Es ist echt cool, hier passt alles!" Neben dem Hauptbecken wurde noch ein weiteres 50-m-Becken fürs Einschwimmen ins Fußball-Stadion verlegt, in jener Kurve, in der sich sonst die Rubin-Ultras austoben. "Wir haben in dem Stadion einfach irrsinnig Platz, und es ist angenehme Luft – besser als in einer geschlossenen Halle", so David Brandl (33. über 400 m Kraul), für den diese WM nach Starts in einem Tennis-Stadion (WM 2007 in Melbourne Rod-Laver-Arena) und in einem Velodrome (EM 2014 Berlin) ein nächstes Highlight ist.

Insgesamt stehen den Aktiven bei dieser WM sechs (!)  50-m-Becken mit jeweils 10 Bahnen zur Verfügung – so viele gibt’s in ganz Österreich nicht. Einziges Manko: "Es gibt unten im Stadion nur sechs Toiletten für 500 Schwimmerinnen", so Jördis Steinegger, die ansonstes "alles mega" findet. Und Kasan, rund 800 km südöstlich von Moskau  an der Wolga gelegen,   steht ganz im Zeichen der Titelkämpfe. "Alle Volunteers sind irrsinnig hilfsbereit. Alle hier lieben Sport", freut sich Lisa Zaiser, die mit dem Team in der City am Ende der Fußgängerzone wohnt, "es herrscht eine angenehme Stimmung!"

Erster Weltrekord durch Sarah Sjöström
Die sensationelle Atmosphäre im Fußball-Stadion nutzten die Stars auch gleich zu Super-Leistungen. Allen voran Sarah Sjöström, die für den ersten Weltrekord dieser Titelkämpfe sorgte. Die noch 21 Jahre alte Schwedin verbesserte über 100 m Delphin die Bestleistung der US-Amerikanerin Dana Vollmer von 55,98 um gleich 24 Hundertstel auf 55,74 Sekunden. Zudem holte sie mit der schwedischen Staffel über 4 x 100 m Kraul hinter Australien, Holland und den USA Platz vier. Die US-Amerikanerin Katie Ledecky und der Chinese Sun Yang haben am Sonntag in Kasan ihre 2013 in Barcelona errungenen Titel über 400 m Kraul erfolgreich verteidigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden