Fr, 25. Mai 2018

Keine Mehrkosten

02.08.2015 10:50

Post stellt Pakete künftig auch am Samstag zu

Nach einem Pilotbetrieb in sechs Verteilzentren startet die Österreichische Post nun offiziell mit der Samstagzustellung von Paketen. Noch heuer sollen alle Ballungszentren auch am Samstag versorgt werden. Damit folgt die Post einem europaweiten Trend. Mehrkosten fallen weder für Versender noch für Empfänger an, die Gewichtsbeschränkung liegt bei den üblichen 31,5 Kilogramm pro Packerl.

Die Samstagzustellung ist vom Betriebsrat abgesegnet, wobei die Briefzusteller nur am Land und auch dort nur zu einem geringen Teil herangezogen werden. Den Löwenanteil übernehmen die Paketzusteller der Post sowie von ihr beauftragte Frächter. Zugestellt wird am Vormittag sowie am frühen Nachmittag. Die Post lässt sich das Zusatzservice einen mittleren einstelligen Millionenbereich kosten, erklärte Paket-Vorstand Peter Umundum.

Das Pilotprojekt startete am 11. Juli, derzeit hat die börsenotierte, teilstaatliche Post sieben Großkunden, darunter die zum Hamburger Otto-Konzern gehörende Unito-Gruppe. Das Angebot sei auf großes Interesse gestoßen und reihe sich in eine Vielzahl von Maßnahmen zur Verbesserung des Kundenservice ein, so Umundum. Er verwies dabei auf den Ausbau der Postempfangsboxen, die Weiterentwicklung der Post-App oder Same Day Delivery, vor allem bei Lebensmitteln.

"Trägt zur Absicherung von Arbeitsplätzen bei"
Die Samstagzustellung ist ein wichtiger Baustein in unserem gesamten Dienstleistungsangebot und wird auch zur Absicherung von Arbeitsplätzen beitragen", betont Umundum. Rund 78 Prozent des Privatkundengeschäfts bei Paketen laufen über die Post. Die bisherigen Maßnahmen seien jedenfalls gut bei den Kunden angekommen, verweist er auf eine aktuelle Umfrage im Auftrag der Post. In dieser konnte das Unternehmen hauptsächlich mit der Richtigkeit der Zustellung und der Unversehrtheit der Pakete punkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden