Mo, 11. Dezember 2017

Berg-Drama:

01.08.2015 16:27

Zwei Kletterer in den Tod gestürzt

Jede Hilfe zu spät gekommen ist am Freitag für einen 29 Jahre alten Grazer am Wilden Kaiser in Tirol: Er fiel vor den Augen seiner Begleiterin 70 Meter in die Tiefe. In Eisenerz stürzte ein Tscheche (65) bei einer Tour am Klettersteig Kaiser-Franz-Josef ungefähr 300 Meter tief ab - für ihn gab es keine Rettung mehr.

Der Grazer war gerade dabei, sich bei der Abseilpiste der Kletterroute Kübelkar Sinfonie im Wilden Kaiser (Tirol) abzuseilen. Plötzlich verlor er aber den Halt und stürzte vor den Augen seiner Begleiterin ungefähr 70 Meter ab. Die 32-Jährige setzte einen Notruf ab, die Rettungskräfte konnten allerdings nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Ein ähnliches Schicksal ereilte Freitagnachmittag einen Tschechen (65), der als letzter eines Trios am Kaiser-Franz-Josef-Klettersteig in der Seemauer (Eisenerz) unterwegs war. Im oberen Drittel der äußerst anspruchsvollen Route dürfte ihm beim Umhängen ein Fehler unterlaufen sein, möglicherweise war der 65-Jährige kurz ungesichert. Seine Kumpels sahen den Unfallhergang nicht, hörten den Mann nur noch schreien. Er war ungefähr 300 Meter in den Tod gestürzt. "Wir konnten die Kletterer noch anhalten, den Steig zu Ende zu gehen. Oben sind sie bereits vom Rettungshubschrauber erwartet worden, der sie ins Tal geflogen hat", berichtet Martin Helnwein von der Alpinpolizei. Dort wurden sie dann vom Kriseninterventionsteam betreut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden