Mi, 13. Dezember 2017

3.000 € entlockt

01.08.2015 14:55

Drei junge Frauen legen IS-Kämpfer aufs Kreuz

Die Terrormiliz Islamischer Staat wirbt rund um den Globus um neue Mitglieder. Dass die Dschihadisten dabei auch gezielt Jugendliche rekrutieren, haben sich jetzt drei junge Frauen aus Tschetschenien zunutze gemacht. Das Trio gab vor, sich den Terroristen in ihrem Kalifat anschließen zu wollen, und erleichterte den IS um rund 3.000 Euro, die eigentlich für die Anreise vorgesehen waren.

Neffentrick, vermeintliche Erbschaften oder Betrug bei der Partnervermittlung: Nicht einmal die Krieger des Islamischen Staates sind vor solchen Trickbetrügereien gefeit, wie ein aktueller Fall deutlich macht. Drei jungen Frauen aus der islamisch geprägten Teilrepublik Tschetschenien gaukelten nämlich Anhängern der Terrormiliz im Internet Bereitschaft zum Flug ins Kampfgebiet Syrien vor.

IS-Anwerber überwiesen 3.300 US-Dollar
Die vermeintlichen Sympathisantinnen heuchelten Interesse, sich dem IS anzuschließen - nur leider fehle ihnen das nötige Geld für die Reise ins Kalifat, so die Betrugsmasche der Frauen. Mitglieder der Terrormiliz überwiesen ihnen daraufhin anonym 3.300 Dollar (etwa 3.000 Euro). Doch kaum war das Geld am angegeben Konto eingetroffen, löschten die Tschetscheninnen ihre - mit falschen Angaben erstellten - Profile in sozialen Netzwerken. Statt sich auf den Weg nach Syrien zu machen, brannte das Trio lieber mit der Reisekasse durch.

Prozess eher unwahrscheinlich
Der Betrug flog allerdings auf. Der Polizei sei die rege Kommunikation zwischen den IS-Kämpfern und den Tschetscheninnen aufgefallen. Das Trio wurde festgenommen. Sie stünden derzeit unter Hausarrest, teilten die Behörden der Teilrepublik am Samstag mit. Zum Prozess werde es aber wohl nicht kommen. "Es ist schwer vorstellbar, dass die betrogenen IS-Kämpfer bei der Polizei erscheinen", wurde Magomed Denijew vom Innenministerium in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny am Samstag von örtlichen Medien zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden