Fr, 15. Dezember 2017

Zulassungsstatistik

08.08.2015 13:01

Welche Autos sich im Ausland am besten verkaufen

Wenn wir im Urlaub über die Grenze fahren, ändert sich gemeinhin das Straßenbild, was die Autos betrifft. Denn jedes Land hat seine Vorlieben, was den fahrbaren Untersatz betrifft. Hier ein Überblick über einige Urlaubsländer, die etwas mit Autoproduktion zu tun haben.

In den deutschen Top Ten der meistverkauften Modelle waren 2014 neun von zehn Fahrzeugen deutsche Fabrikate (hm, irgendwie eigentlich allem zehn). Uneinholbar vorn liegt Jahr um Jahr der VW Golf, 2014 wurden rund 255.000 Exemplare verkauft. Danach kommen mit einigem Abstand VW Passat (2), Polo (3) und Tiguan (5), Audi A3 (4), Mercedes C-Klasse (6), BMW 3er (7) und 1er (10) sowie Opel Corsa (8). Einzig der Skoda Octavia schafft es in die Top Ten (9). Der trägt zwar viele VW-Teile, der Tradition nach gilt er aber natürlich als tschechisches Fabrikat.

In Frankreich ist die Situation ganz ähnlich patriotisch wie in Deutschland, schließlich gibt es mit Peugeot, Renault und Citroen drei große heimische Autobauer. Von den zehn meistverkauften Neuwagen trugen 2014 neun das Logo eines französischen Fabrikats. Am begehrtesten war der Kleinwagen Renault Clio mit rund 115.000 Verkäufen. Auf den weiteren Plätzen: Peugeot 208 (2), 308 (3), 2008 (6) sowie Renault Captur (4), Scenic (7) und Megane (9) und Citroen C3 (5) und C4 Picasso (10). Der überall in Europa beliebte VW Golf folgt erst auf dem elften Platz.

Die Italiener lieben nicht nur die perfekt für enge italienische Städte konstruierten Kleinwagen, sondern auch Hersteller Fiat selbst heiß und innig. Sieben der zehn meistverkauften Modelle gehören in die Vier-Meter-Klasse oder sind noch kleiner. Und vier Modelle aus den Top Ten tragen das Fiat-Logo, allen voran der Panda mit rund 104.350 verkauften Einheiten 2014. Es folgen Fiat Punto (2), 500 (4) und 500L (5). Während der Kleinwagen Lancia Ypsilon bei uns unter ferner liefen rangiert, ist er in Italien mit 51.144 Einheiten das am dritthäufigsten verkaufte Modell.

In Spanien hat Seat als einziger heimischer Hersteller – wenn auch mittlerweile zum deutschen VW-Konzern gehörig – die Nase vorn. Meistverkauftes Modell ist der Seat Leon (2014: 27.714 Einheiten), seines Zeichens Modellbruder des VW Golf (5). Auf Platz zwei lag im vergangenen Jahr das nächstkleinere Modell Seat Ibiza.

Während in Südeuropa vor allem kleine und kompakte Autos die Nase vorn haben, sieht es im nördlichen Europa ganz anders aus. In Schweden war 2014 der Volvo V70, ein Kombi der oberen Mittelklasse, das meistverkaufte Modell (23.624 Einheiten). Die schwedische Premium-Marke hat die Herzen ihrer Landsleute auf breiter Front erobert: Auch Volvo S60 und V60 (3), XC60 (5) und V40 (6) verkauften sich exzellent. Der VW Golf – insgesamt Europas beliebtestes Auto – landete immerhin auf Platz zwei. Der erste Kleinwagen – Toyota Yaris - kommt übrigens erst auf Platz 12.

Eine stolze Autonation allerdings kauft heute gezwungenermaßen nicht mehr überwiegend patriotisch. Das meistverkaufte Auto in Großbritannien war 2014 der Kleinwagen Ford Fiesta (131.250 Einheiten). Mit dem Vauxhall Corsa auf Platz drei und Vauxhall Astra (5) sind zumindest zwei Fahrzeuge in den Top Ten, die auf den Namen eines traditionsreichen britischen Autoherstellers zurückgreifen können. Allerdings handelt es sich bei den Modellen um Opel Corsa und Astra mit Vauxhall-Logo, aber immerhin: Opel produziert in England. Volumenhersteller mit britischen Wurzeln – wie Austin, Morris, Rover, BLMC – gibt es dagegen nicht mehr. Und traditionelle Marken des vereinigten Königreichs wie Jaguar, Land Rover, Bentley oder Aston Martin sind nicht nur für viele Briten schlicht unbezahlbar.

Und in Österreich? Da führt der VW Golf uneinholbar die Zulassungsstatistik an, 2014 wurden hierzulande 19.646 Stück verkauft. Weniger als halb so viel Stück wurden vom Zweitplatzierten VW Polo abgesetzt (8.735), auf Platz 3 liegt der Hyundai i20 vor Skoda Octavia und VW Tiguan. Mit einem bunten Ländermix geht es weiter: Renault Mégane (Platz 6), Ford Focus (7), Skoda Fabia (8), Seat Ibiza (9) und Renault Clio (10) machen die österreichischen, sehr internationalen Top 10 komplett.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden