Mo, 11. Dezember 2017

Hängebusen mit 35

30.07.2015 14:58

Gisele Bündchen schleicht in Burka zum Beauty-Doc

Gisele Bündchen soll sich heimlich einer Schönheits-OP unterzogen haben. Dafür hat sich das Model angeblich laut der "New York Post" in eine Burka gehüllt, um unbemerkt in die International Clinique du Parc Monceau in Paris einchecken zu können.

Bei den Operationen soll es sich um eine Brust- und eine Augen-OP gehandelt haben - ein Geschenk, das sie sich selbst zum 35. Geburtstag gemacht habe. Denn seit der Geburt ihrer Kinder habe die Brasilianerin mit ihren "hängenden" Brüsten gehadert, heißt es. Blöd nur, dass unter dem Gewand die nackten Füße der Blondine in Sandalen hervorschauten, was im muslimischen Glauben nicht erlaubt ist. Zudem sind Burkas in Frankreich seit 2010 verboten.

Schwester Rafaela war mit dem Model nach Frankreich gereist und hatte dieselbe Verkleidung gewählt, der Chauffeur soll die beiden im Bristol Hotel abgeholt und zur Klinik gefahren haben. Am nächsten Tag ging es zurück ins Hotel, bevor sie ins "Les Sources de Caudalie"-Spa eincheckten, um sich dort von den angeblichen Eingriffen zu erholen.

Der Ex-Victoria's -Secret-Engel hatte in der Vergangenheit eigentlich immer wieder beschworen, sich nicht unters Messer legen zu wollen…

Bilder von Bündchen unter der Burka sehen Sie in der Freitagausgabe der "Kronen Zeitung".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden