Do, 14. Dezember 2017

Kopfgeldjagd

29.07.2015 12:15

"Slow West": Ungleiches Duo reitet gen Westen

Im Wilden Westen gab es denkbar viele Wege, übers Ohr gehauen oder gar umgelegt zu werden. In seinem Regiedebüt "Slow West" (Kinostart: 31. Juli) erzählt der Schotte John Maclean, einstiges Mitglied der kultigen The Beta Band, mit Augenzwinkern und ungeschönt von den Gefahren, die in schöner Landschaft lauern. Und schickt mit Kodi Smit-McPhee und Michael Fassbender ein charmantes Duo auf die Reise.

Denkbar blauäugig und naiv macht sich der 16-jährige Schotte Jay Cavendish (Kodi Smit-McPhee) im Jahr 1870 in den Wilden Westen auf, um das Mädchen Rose Ross (Caren Pistorius) zu finden, an das er sein Herz verschenkt hat. Zwar mit Kompass, Pferd und Revolver ausgestattet, scheint der Bub aus adeligem Hause nicht gerade vorbereitet, lauern doch allerorts Gefahren.

Als er bei der Jagd ehemaliger Soldaten auf einen Indianer zwischen die Fronten gerät, erscheint der Vagabund Silas (Michael Fassbender) als willkommener Retter - und bietet sich dem Buben gegen ein Entgelt als Beschützer auf dem Weg Richtung Westen an.

Was Jay nicht weiß: Auf seine Herzensdame und ihren Vater ist ein Kopfgeld ausgesetzt, hinter dem auch Kopfgeldjäger Silas her ist. Und der liebestolle Bub soll ihn schnurstracks an das begehrte Ziel führen. Den Hintergedanken haben auch andere - und schon bald haben die beiden ungleichen Männer eine von Payne (Ben Mendelsohn) angeführte Gruppe an Outlaws am Hals, denen Silas selbst einst angehört hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden