Mi, 22. November 2017

Anzeige in NÖ

29.07.2015 09:44

Autorowdy verletzt Hund und begeht Fahrerflucht

Ein Aufjaulen von "Enzo", dann das Aufheulen eines Motors – das war alles, was Maria T. in Hofing bei Gerersdorf im niederösterreichischen Bezirk St. Pölten hörte, ehe ihr Hund schwer verletzt auf der Straße lag. Ein Auto hatte den Münsterländer erfasst. Statt zu helfen, gab der Rowdy Vollgas.

Bereits zuvor dürfte der Lenker aufs Tempo gedrückt haben. "Möglicherweise ist er kurz von der Straße abgekommen und hat Enzo neben der Fahrbahn erwischt", mutmaßen Familienmitglieder. Denn der Wagen sei nach dem Zusammenstoß noch durch eine Grünfläche gepflügt und habe einen Rosenstrauch umgemäht, heißt es.

Von dem Autorowdy fehlt jede Spur
Ereignet hat sich der Unfall vor knapp drei Wochen in Hofing. Mittlerweile musste Enzo dreimal operiert werden. Besitzerin Maria T.: "Er hat Knochenbrüche sowie einen Milzriss erlitten." Von dem Autorowdy fehlt trotz Anzeige wegen Fahrerflucht derweil noch jede Spur. Jetzt hofft die Familie, dass sich Zeugen des Unfalls (7. Juli, 17 Uhr) melden oder dass ein beschädigter grauer Kleinwagen in einer Werkstatt der Region St. Pölten aufgefallen ist. Maria T.: "Eine Kollision mit einem 36 Kilo schweren Hund müsste doch Spuren hinterlassen."

Hinweise bitte an Tel.: 0664/633 23 90

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).