Sa, 16. Dezember 2017

Graz:

28.07.2015 14:34

"Bunker" erstrahlt im neuen Glanz

20 Millionen Euro werden in die Erneuerung der desolaten Grazer Eishalle investiert. Nach einem Architektenwettbewerb steht nun fest, wie der Zubau im nördlichen Bereich aussehen wird. Bereits erfolgt ist die Modernisierung der Kälteanlage: Knapp 4,5 Millionen Euro sind ins "neue Eis" für den "Bunker" geflossen.

Die Eishalle zu modernisieren ist kein einfaches Unterfangen, die Dachkonstruktion steht bekanntlich unter Denkmalschutz. Nach einem Architektenwettbewerb (Sieger: Anton Mariacher, MA-Quadrat) ist nun klar, wie der Nordteil der Halle gestaltet wird. – Um Nettobaukosten von 3,3 Millionen Euro wird ein Zubau errichtet. Der VIP-Bereich wird neu, ebenso die Kabine für die 99ers usw. An den Seiten werden zusätzlich einige "normale" Sitzplatztribünen errichtet. Das Ziel: Arena-Atmosphäre.

Umgesetzt werden diese Maßnahmen im kommenden Sommer. Die 99ers werden also wohl in einer anderen Halle trainieren müssen. Zum Meisterschaftsstart sollen die Arbeiten aber abgeschlossen sein.

Freifläche als Halle und die große Tribüne

Die große Tribüne bleibt baulich mehr oder minder unangetastet, sie wird aber saniert. Die sogenannte Halle B, also die Eisfläche im Freien, wird eingehaust; eine Million Euro wird diese Maßnahme kosten.

Schon demnächst beginnen die Sanierungsarbeiten an der Fassade. Die Arbeiten für die neue Kälteanlage bzw. die neue Eisfläche sind abgeschlossen. Es wurden 18 Kilometer Kühlleitungen unter dem Eis verlegt. Knapp 4,5 Millionen Euro haben die Maßnahmen gekostet.

Insgesamt werden in die neue Eishalle 20 Millionen Euro investiert (die Kosten teilen sich Stadt und Land zu je 50 Prozent). Zu den Special Olympics 2017 in Schladming und Graz soll der "Bunker" im neuen Glanz erstrahlen. "Ich freue mich schon darauf, wenn die Welt 2017 unseren neuen ,Bunker´sieht", so der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (VP).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden