Do, 14. Dezember 2017

"Krone"-Ombudsfrau

28.07.2015 11:35

Laptop + Wasserdampf = Garantieverlust

Wer seinen Laptop bisher gerne in der Küche verwendet hat, um etwa nach Rezepten aus dem Internet zu kochen, sollte sich das in Zukunft gut überlegen. Dampf aus den Töpfen könnte dazu führen, dass die Garantie für das Gerät erlischt. Passiert ist das einer jungen Leserin aus Oberösterreich!

Von einer Minute auf die andere funktionierte die Tastatur des Laptops von Nicole F. nicht mehr: "Ich habe einiges versucht, doch ich habe sie nicht mehr zum Laufen gebracht. Also blieb mir nichts anderes übrig, als das Gerät ins Geschäft zu tragen und zur Reparatur einzuschicken." Bereits zwei Tage später erhielt sie eine verblüffende Nachricht. Da ein Wasserschaden festgestellt wurde, könne der Laptop nicht in Garantie repariert werden. "Als ich meinte, dass das unmöglich sei, teilte man mir mit, dass sich die Indikatoren für einen Wasserschaden allein durch Wasserdampf in der Küche verfärben können und der Wasserschaden damit fix sei", schildert die Oberösterreicherin.

Auch Hersteller Sony bestätigte das. Außer bei Geräten, die zu 100 Prozent wasserdicht sind, könne man nicht empfehlen, diese bei erhöhter Luftfeuchtigkeit zu verwenden. Wie das in einer Küche vorkommen kann, wo Frau F. ihren Laptop für die Rezeptsuche verwendet hat. Laut Sony sei für die Garantieabwicklung allerdings weniger entscheidend, wie genau der Wasserschaden entstanden ist, sondern dass ein solcher überhaupt festgestellt wurde, was eine Garantiebehandlung automatisch ausschließe. Auch Verkäufer Mediamarkt kann Frau F. nicht helfen. Man sei an das Urteil der autorisierten Fachwerkstätte gebunden.

Frau F. fordert deshalb einen Warnhinweis: "Achtung, Laptop nicht in der Küche verwenden, sonst wird automatisch alles als Wasserschaden gewertet..." Keine schlechte Idee, oder?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden