Do, 14. Dezember 2017

Im Nordburgenland

28.07.2015 09:04

Bangen um bedrohte Ziesel: Viele sind ertrunken

Auf der Liste der 50 am meisten gefährdeten Wirbeltierarten Österreichs steht das Ziesel ganz oben. Und obwohl gerade im Burgenland enorm viel für den Bestand getan wird, müssen die Naturschützer immer wieder Rückschläge hinnehmen. So auch in diesem Frühjahr, als durch den starken Regen viele Tiere ertrunken sind.

Sommer und Hitze tun den zierlichen Höhlenbewohnern gut. Derzeit kann man die Ziesel gerade rund um den Zicksee beobachten, wenn sie in ihrer typischen Haltung hoch aufgerichtet Ausschau halten. Mittlerweile sind sie so gut an den Menschen gewöhnt, dass sie sich sogar füttern lassen.

Schlafhöhlen unter Wasser
Im vergangenen Frühjahr aber war die Situation alles andere als rosig. Anhaltende Regenfälle haben die Schlafhöhlen der Vierbeiner, in denen sie auch überwintern, unter Wasser gesetzt. Dutzende Ziesels sind hilflos ertrunken. Wissenschaftler fürchteten deshalb um die Population im Norburgenland. Jetzt im Sommer zeigt sich aber, dass es doch nicht so viele Tiere, wie bisher angenommen wurde, erwischt hat. Eine weitere große Zieselkolonie befindet sich rund um den Parkplatz im Steinbruch St. Margarethen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).