Fr, 15. Dezember 2017

Austria-Coach Fink:

28.07.2015 07:40

"Lary ist sauschnell und wird noch einiges zeigen"

Für Austria-Trainer Thorsten Fink war Alexander Gorgon (ein Tor, ein Assist) "Man of the Match" beim 2:0-Sieg in Wolfsberg – aber dennoch spielte sich ein anderer noch mehr ins Rampenlicht: Olarenwaju Kayode, von allen "Lary" genannt. Der "Blitz aus Nigeria" könnte zum violetten Publikumsliebling avancieren.

Da ein Ferserl, dort ein Haken, dann wieder ein schneller Sprint, bei dem er dem Verteidiger auf und davon lief, den Elfer zum 1:0 rausgeholt, lässig und aufreizend einen "Sitzer" vergeben – Kayode fiel in Wolfsberg auf. Auch, weil er des Öfteren auf dem Boden lag, was Sportchef Franz Wohlfahrt aber darauf zurückführte, "dass der Lary aufgrund seiner Schnelligkeit oft gefoult wird, das dann spektakulär aussieht."

"Kayode hat all seine Vorzüge zur Geltung gebracht"
Jedenfalls drückte der 22-Jährige der Partie seinen Stempel auf, ließ auch das Herz von Wohlfahrt höher schlagen: "Auch wenn es noch viel zu früh ist, über einen Spieler schon zu urteilen – Kayode hat all seine Vorzüge zur Geltung gebracht."

Dass der Stürmer bei Violett landete, verdankt man auch der neuen Transferlogistik: "Ich kannte Kayode aufgrund des Tipps eines Spieleragenten, der jetzt einer unserer Scouts und Informanten geworden ist, schon länger, im Frühjahr, als ihn nicht nur israelische Topklubs zu jagen begannen, haben wir rechtzeitig zugeschlagen!"

"Wenn einer authentisch ist, dann soll er es auch bleiben"
Die "Flausen", die der Stürmer hat, möchte Wohlfahrt ihm gar nicht alle austreiben: "Natürlich sagt man dem Spieler, wo er sich verbessern kann, auch, was er falsch gemacht hat. Aber ich habe gerne Spieler, die einen Erkennungswert haben, möchte Spieler gar nicht zu viel formen. Wenn einer authentisch ist, dann soll er es auch bleiben."

Und Kayode-Tore, wann folgen die? Fink ist überzeugt, "dass die bald kommen. Lary ist natürlich sauschnell, hätte auch Tore machen müssen. Aber er wird noch einiges zeigen in dieser Saison."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden