So, 21. Jänner 2018

Masters-Series

15.05.2006 07:17

Nadal ringt Federer in Rom nieder

Rafael Nadal hat am Sonntag in Rom Tennis-Geschichte geschrieben. Der Spanier rang den Weltranglisten-Ersten Roger Federer (SUI) mit 6:7(0),7:6(5),6:4,2:6,7:6(5) nieder und feierte den 53. Sandplatz-Sieg en suite. Damit hat Nadal den Rekord des Argentiniers Guillermo Vilas egalisiert. Er ist auch der erste Spieler seit Thomas Muster (1995/96), der seinen Titel in Rom erfolgreich verteidigt hat.

Nadal hat sich damit zum echten (und einzigen) Angstgegner von Roger Federer entwickelt, er führt im Head-to-Head nun schon mit 5:1, hat auch die vergangenen vier Matches gegen den Eidgenossen gewonnen. Allerdings hatte Federer den Sieger im wahrsten Sinne des Wortes zweimal auf dem Schläger, als er im Entscheidungssatz bei 6:5 und Aufschlag Nadal sogar zwei Matchbälle en suite mit unerzwungenen Fehlern nicht nützen konnte.

Federer mit schwachen Nerven
Auch im Tie-Break führte Federer schon mit 5:3, doch neuerlich spielen dem Schweizer die Nerven einen Streich. Nadal nützte seinerseits gleich den ersten Matchball.

Nadal hat nun neun Sandplatz-Turniere in Serie gewonnen. Sollte er auch das Erstrunden-Duell mit Tommy Haas in Hamburg für sich entscheiden, dann ist er alleiniger Rekordhalter. Der spanische Muskelprotz hatte heuer auch schon die Finali in Dubai und Monte Carlo gegen Federer gewonnen.

Auch im Vorjahr hatte Nadal das Publikum in Rom verwöhnt und erst nach einem 5-Stunden-Thriller den Sieg über Guillermo Coria zelebriert.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden