Di, 21. November 2017

Komplize geflüchtet

27.07.2015 12:44

U4-Waggon besprüht - Sprayer in flagranti ertappt

Ein Graffitisprayer ist in der Nacht auf Montag im Wiener Bezirk Döbling beim Besprühen eines U-Bahn-Zugs in flagranti ertappt und festgenommen worden. Securitymitarbeiter konnten den 26-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, einem Komplizen gelang die Flucht. Die beiden hatten gegen 2.30 Uhr bei der U4-Endstation Heiligenstadt einen "Silberpfeil"-Waggon der Wiener Linien mehrfarbig mit den Buchstaben "ATS" bemalt.

Die Täter waren laut Polizei mit einem ebenfalls mit Graffiti besprühten Kastenwagen mit deutschen Kennzeichen zum Schienengelände bei der Gunoldstraße gefahren. Dort gelangten sie durch ein Loch im Zaun zu den U-Bahn-Zügen und begannen mit dem Besprühen des Waggons.

"Kenne das Spiel, ich sage nichts"
Als die Sprayer von den Securitymitarbeitern bemerkt wurden, ergriffen sie die Flucht. Der 26-jährige Kölner konnte jedoch gefasst und der Polizei übergeben werden. Bei seiner Einvernahme schwieg der Verdächtige zu allen Vorwürfen. "Ich kenne das Spiel, ich sage nichts", war das Einzige, das der junge Mann laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger zu Protokoll gab.

Die Ermittler suchten auf der Fotokamera des Sprayers nach Hinweisen auf mögliche weitere Taten. Auch Sprühdosen und Handschuhe wurden bei dem Beschuldigten sichergestellt. Zum Komplizen des 26-jährigen Verdächtigen gibt es bislang keine Spur.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden