Fr, 15. Dezember 2017

Bei Admiras 1:1

26.07.2015 20:09

Volley aus der Drehung! Starkls Supertor im Video

Taktisch gut eingestellt, Einsatz bis zur Schlussminute, Krämpfe bei fast allen Spielern – die Admira gab bereits in der ersten Bundesliga-Runde ein kräftiges Lebenszeichen von sich, holte gegen den Titelanwärter aus Graz auswärts einen Punkt. Durch den herrlichen Volley-Treffer von Dominik Starkl (siehe Video oben) traf die Admira im elften Spiel in Folge gegen Sturm.

Siebenmal in Folge verlor die Admira zuletzt den Bundesliga-Auftakt. Daher gab sich Trainer Ernst Baumeister vor dem Spiel bescheiden: "Sturm ist ein Titelanwärter. Wir können hier nur gewinnen."

Zu diesem Zeitpunkt wusste er noch nicht, dass sein Team die Ausfälle von Kapitän Schößwendter, Vastic, Weber und Egho zunächst gut kompensieren konnte, sich nicht versteckte und hoch attackierte.

Admira kommt spät in die Gänge
Erst nach 30 Minuten die erste gelungene Aktion. Und die zeigten die Niederösterreicher: Markus Lackner auf Rene Schicker, dieser zog alleine aufs Sturm-Tor, sein Heber verfehlte aber das Ziel klar – fahrlässig. Dominik Starkl machte es mit dem Pausenpfiff besser, traf zur verdienten 1:0-Führung: Nach einer Schicker-Flanke nahm er sich den Ball perfekt mit, schloss volley aus sieben Metern zum 1:0 ab. Jener Starkl, der schon in der Vorbereitung durch Torgefahr auffiel, in Graz nach einem Kahnbeinbruch mit Spezialschiene auflief.

Nach der Pause zu passiv
Nach der Pause zog sich die Admira weiter zurück. Dies sollte sich prompt rächen: Nach dem Ausgleich durch Tadic (56.) musste auch noch Torschütze Starkl mit Gelb-Rot vom Platz. In Unterzahl rettete sich die Baumeister-Elf mit letzter Kraft über die sieben Minuten Nachspielzeit, feierte einen Punktgewinn, der für den vorausgesagten Abstiegskampf Mut macht. Zufrieden resümierte Trainer Baumeister: "Das Remis geht in Ordnung, wir haben bis auf eine Torchance nichts zugelassen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden