Sa, 20. Jänner 2018

Motorrad-WM

01.05.2006 18:14

Melandri gewinnt Moto-GP von Istanbul

Der italienische Honda-Fahrer Marco Melandri hat am Sonntag in Istanbul den Großen Preis der Türkei in der MotoGP-Klasse gewonnen. Weltmeister Valentino Rossi (ITA/Yamaha) landete hinter dem Australier Casey Stoner und dem US-Amerikaner Nicky Hayden (beide Honda) auf Rang vier. In der WM-Gesamtwertung übernahm Hayden die Führung, er liegt einen Punkt vor dem Italiener Loris Capirossi (Ducati).

Bei den 250ern gab es den ersten Sieg des oberösterreichischen Motorrad-Herstellers KTM - und das bereits in der zweiten Saison! Der japanische Red-Bull-KTM-Pilot Hiroshi Aoyama gewann den Grand Prix der Türkei vor dem Spanier Hector Barbera (Aprilia) und dem neuen italienischen WM-Leader Andrea Dovizioso (Honda).

Im Rennen der 125-ccm-Klasse ging der Sieg an den spanischen Aprilia-Fahrer Hector Faubel, der seine Landsmänner und Marken- Kollegen Alvaro Bautista und Sergio Gadea auf die Ehrenplätze verwies. Bester KTM-Pilot wurde der Spanier Julian Simon als Elfter, Michael Ranseder landete auf Rang 26. Der Finne Mika Kallio schied aus. In der Gesamtwertung führt Bautista vor Faubel und Gadea.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden